Neuigkeiten/Schulleben

Die Initiative „Bildungspartner NRW – Natur und Schule“ hat in Zusammenarbeit mit verschiedenen Schulen, unter anderem auch mit unsere Schule, einen Film über die Arbeit der Initiative erstellt, der auf einer Fachtagung in Köln vorgestellt wurde.

Eine 5-minütige Kurzversion, mit der die Fachtagung zum Auftakt der Initiative „Bildungspartner NRW – Natur und Schule“ am 19.12. in Köln eröffnen wurde, ist hier zu sehen.

UNESCO-Schüler sammeln Flaschenverschlüsse

 

UNESCO-Lehrer Ralf Heintel sammelt mit seinen Schülerinnen und Schülern Flaschenplastikdeckel, um Polioimpfungen zu finanzieren

Poliomyelitis, auch Polio oder Kinderlähmung genannt, ist eine Viruserkrankung, die in schweren Fällen Lähmungen verursacht. Impfungen haben sie in Deutschland selten gemacht. Aber nur beinahe. In einigen Ländern Afrikas und Asiens, wo viele Menschen ohne Impfschutz leben, bricht die Krankheit immer wieder aus und kann auch in andere Regionen eingeschleppt werden. Die Ständige Impfkommission empfiehlt die Polio-Impfung deshalb auch hierzulande weiterhin. In Deutschland leiden noch schätzungsweise zwischen 50.000 und 60.000 Menschen an den Spätfolgen einer Polio-Infektion, die sie vor Jahrzehnten durchgemacht haben.

   Milchparkour macht UNESCO-Schüler fit für den Alltag

Schüler der 5e sammeln Bewegungserfahrungen beim Milchparkour, unterstützt von den Trainern Benny Richter, Sean Lord und Markus Müller (vordere Reihe von links)

Es herrscht reges Treiben in der Sporthalle der Gesamtschule Kamp-Lintfort. Übergroße Milchtüten, Kletterstangen, dicke Matten – diese Sportgeräte sind sonst nicht in der Turnhalle der UNESCO-Schule zu sehen. Der Milchparkour war zu Gast. Die Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW stellte die Geräte zur Verfügung. Angelehnt an die Trendsportart „Parkour” konnten die Schülerinnen und Schüler des fünften Jahrgang ihren Bewegungsdrang ausleben.

„Armut in allen ihren Formen und überall beenden!“ – Schüler sammeln für die Tafel

„Brennpunkt Zukunft“ - so lautet das derzeitige Jahresleitthema der UNESCO Schule Kamp-Lintfort. Im Rahmen der Auseinandersetzung mit diesem Thema finden 32 Jahre nach Tschernobyl  an der Gesamtschule dazu drei Projekttage statt. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich in verschiedenen Workshops mit Themenbereichen aus der Agenda 2030 auseinander – ganz nach dem Motto von Willy Brandt, der einmal sagte: „Freiheit ist nicht bequem. Demokratie braucht Leistung.“ 

 

Jan-Niklas Hagmanns freut sich mit seiner Lehrerin Janina Möller über die zahlreichen Spenden für die Tafel Kam-Lintfort


UNESCO-Schüler der 7c unterstützen die Wunschbaumaktion der Stadt.

Wie auch in den vergangenen Jahren halfen Schülerinnen und Schüler der UNESCO-Schule beim Einpacken der Weihnachtsgeschenke, die im Rahmen der Wunschbaumaktion der Stadt Kamp-Lintfort gesammelt wurden. Klassenlehrerin Petra Breuker: „Die Schülerinnen und Schüler waren eifrig bei der Sache und ganz begeistert davon, dass sie mithelfen durften, benachteiligten Kindern zum Weihnachtsfest eine Freude zu bereiten.“

Die Teilnehmer am Vorlesewettbewerb der UNESCO-Schule 

Wie jedes Jahr nehmen alle Schüler des sechsten Jahrganges der UNESCO-Schule am Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels teil. Die Leseratten sind die Stars dieses Wettbewerbs. Sie haben die Möglichkeit, ihre Lieblingsbücher vorzustellen und neue Bücher zu entdecken.

 

(von links) UNESCO-Schüler Philipp Malec, Fabian Richter und Anselmo Elo Angono präsentieren in Soest ihre „Digitale Manufaktur“

Im Rahmen des Projektes „Leben und Lernen im Ganztag (LiGa NRW)" fand eine Fachtagung mit dem Schwerpunkt "Digital-vernetztes Lernen" im Landesinstitut in Soest statt. Das Projekt betreut 131 Schulen aus NRW. Es soll viele Beispiele gelungener Unterrichtspraxis mit digitalen Medien und Tools integrieren, Praxistipps zeigen und die Teilnehmer zum Ausprobieren und Nachmachen anregen.

UNESCO-Schule 

Wenn Schüler und Schülerinnen am Ende ihrer schulischen Laufbahn angelangt sind, dann stellt sich oft die Frage, welcher Beruf im Anschluss ergriffen werden soll und wie man den Traumjob bekommt. Das Erste, was der künftige Arbeitgeber dann sieht, sind die Bewerbungsunterlagen und deshalb sollten diese besonders sorgfältig gestaltet werden. Hat man diese Hürde geschafft, steht das Bewerbungsgespräch an, in dem man ebenfalls überzeugen muss.

Berufliche Zukunft in der Metall-Elektro-Industrie?
Der Besuch des InfoTrucks  der  Metall- und Elektro-Industrie

Die UNESCO-Lehrerinnen Katharina Strüve und Eva Mischke (rechts) organisieren die Berufswahlorientierung an ihrer Schule

Im Rahmen der Berufswahlorientierung hatten 32 Schülerinnen und Schüler der UNESCO- Schule Kamp-Lintfort die Möglichkeit, sich aktiv über die Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten in der Metall- und Elektro-Industrie zu informieren. In Alpen, direkt vor dem IMI Konzern, der Druckluftanlagen und Zylinder für  vielfältige Einsatzfelder produziert, hatte einer der 10 bundesweit verfügbaren M+E-Trucks seine Pforten für die Schüler geöffnet.

Vorlesetag an der UNESCO-Schule Kamp-Lintfort

Schulleiter Jürgen Rasfeld liest den Schülern der 5a vor.

Der Bundesweite Vorlesetag von Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung findet seit vielen Jahre am dritten Freitag im November statt und gilt heute als das größte Vorlesefest Deutschlands. Die Vorleser an diesem Aktionstag zeigen mit viel Leidenschaft und  ehrenamtlich, wie schön und wichtig vorlesen ist. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.

Neuigkeiten aus dem Bereich Englisch.

Neuigkeiten aus dem AG-Bereich

Die Kooperation mit dem zdi der Hochschule Rhein-Waal und ihrem FabLab Kamp-Lintfort bietet den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten und Chancen, am technischen Fortschritt und der aktuellen Entwicklung zu partizipieren und “mitzuwachsen”.

Gemeinsam entwickeln das FabLab Kamp-Lintfort und die UNESCO-Schule das Unterrichtsformat “Die Digitale Manufaktur”, das den digitalen Wandel nachhaltig in die schulische Ausbildung integriert. Die Schüler sollen Schritt für Schritt die Prozesskette der digitalen Anfertigung durchlaufen.

Hier berichten wir über Fablab-Aktivitäten unsere Schule

In verschiedenen Jahrgangsstufen finden traditionell Projekte zur Berufswahlvorbereitung statt.

An der UNESCO-Schule wissen wir wie man Feste feiert und wie man feste feiert.

Hier gibt es Neuigkeiten von unserer UNICEF-Gruppe.

Neues rund um die UNESCO-Projekt-Arbeit.

Informationen der Schulleitung!

Hier gibt es neues vom völkerverbindenden ERASMUS-Projekt.

ERASMUS = European Region Action Scheme for the Mobility of University Students

Das ERASMUS Programm ist ein Förderprogramm der Europäischen Union. Durch das Erasmus Programm werden vor allem allgemeine sowie berufliche Bildung, Sport und Jugend gefördert. Das Bildungsprogramm für lebenslanges Lernen besteht bereits seit 30 Jahren und fördert die Mobilität von Studierenden, jungen Erwachsenen, Dozenten und ausländischem Unternehmenspersonal innerhalb 33 Ländern der EU.

Neues aus dem Bereich des Deutschunterrichts.