Neuigkeiten/Schulleben

UNESCO-Schüler besuchen das Industriemuseum in Oberhausen

Die Klasse 8b der UNESCO-Schule Kamp-Lintfort besuchte im Rahmen des GL-Unterrichts das Industriemuseum in Oberhausen. Industrielle Revolution hieß das aktuelle Thema im Unterricht und da das LVR-Industriemuseum Oberhausen die wechselvolle Geschichte der Eisen- und Stahlindustrie an Rhein und Ruhr wieder lebendig werden lässt, bot sich dieser Ort für einen Unterrichtsgang geradezu an.

Am 9. Mai kommt das France mobil an die UNESCO-Schule. Als kleines „Kulturinstitut auf Rädern“ steuert das France mobil Schulen in ganz Deutschland an. Das Programm wurde 2002 von der Robert Bosch Stiftung und der Französischen Botschaft in Berlin ins Leben gerufen und wird vom Institut français koordiniert. Seither reisen junge Franzosen als Lektoren durch Deutschland und besuchen auf Anfrage kostenlos Schulen, um ein zeitgemäßes Frankreichbild zu vermitteln und Schüler spielerisch für die französische Sprache und Kultur zu begeistern.

In den vergangenen elf Jahren hat das Programm bundesweit  etwa 10.300 Schulen erreicht. Vorbild für die FranceMobile waren die DeutschMobile. Seit dem Jahr 2000 fahren junge deutsche Lektoren in Frankreich von Schule zu Schule und tragen dazu bei, bei jungen Franzosen  das Interesse an Deutschland zu wecken.  Am 9. Mai macht das France mobil einen ganzen Vormittag lang Halt auf dem Schulhof der UNESCO-Schule. Vier Französischkurse der Schule nehmen an diesem Aktionstag teil.

 

Mit einem Gemeinschaftsprojekt „EUROPA und WIR“ hat die Klasse 8b der UNESCO-Schule Kamp-Lintfort am Schülerwettbewerb zur politischen Bildung  teilgenommen. Insgesamt beteiligten sich fast 50000 Schülerinnen und Schüler mit 2216 Gruppen- oder Klassenbeiträgen an diesem Wettbewerb.


Hier der Zeitungsartikel

Am 18. März 2014 verkauften Kinder der UNICEF-AG auf dem Wochenmarkt am Neuen Rathaus in Kamp-Lintfort in der Zeit von 8.00 – 11.00 Uhr wunderschöne Windlichtlampen gegen eine Spende.

Wir waren am Ende der Verkaufsaktion fast ausverkauft.

Auch Dr. Landscheidt, Bürgermeister der Stadt Kamp-Lintfort, suchte sich zwei schöne Lampen aus.

Die Kinder der AG erzielten einen Erlös von 196,50 €.

UNESCO-Schüler informieren sich

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus sind Aktionswochen der Solidarität mit den Gegnern und Opfern von Rassismus, die alljährlich rund um den 21. März, den Internationalen Tag gegen Rassismus, stattfinden.

Am 21. März 1960 demonstrierten rund 20.000 Menschen nahe Johannesburg friedlich gegen die diskriminierenden Passgesetze des damaligen Apartheid-Regimes. Die Polizei erschoss bei den Protesten 69 Demonstrierende, mindestens 180 wurden verletzt. Sechs Jahre später rief die Generalsversammlung der Vereinten Nationen den 21. März zum Internationalen Tag für die Beseitigung der Rassen-diskriminierung aus.

Herzlichen Dank allen Akteuren für die tolle Präsentation des Musicals „Reset“. Wir durften live dabei sein, den Abschluss eines Prozesses zu beobachten, der mehr als beeindruckend war. Über 100 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 und 8 haben die Reset-Story über die Geschichte zweier Jugendgruppen mit Tanz-, Sprech- und Gesangseinlagen auf die Bühne gebracht und die Zuschauer begeistert. Deshalb möchte ich ein großes Lob an die noch jungen Akteure richten.

Mein Dank und meine besondere Anerkennung gehen an die vier Dozenten

  • Projektleiterin Marie-Sylvie Schneider
  • Julian Seidel
  • Sarah Schedl und
  • Markus Wegner

Schon bei den Proben, wo ich immer mal wieder kurz zuschauen konnte, habe ich gemerkt: da sind echte Profis am Werk, die ihre Leidenschaft für Theater und Musical auf unsere Kinder übertragen.

Bild des Monat März:

Jonas aus der 5d!

Verkauf gegen eine Spende auf dem Wochenmarkt in Kamp-Lintfort am Neuen Rathaus

 

Am 18. März 2014 bieten Kinder der UNICEF-AG  auf dem Wochenmarkt am Neuen Rathaus in der Zeit von 8.00 – 11.00 Uhr wunderschöne Windlichtlampen zum Kauf gegen eine Spende an.

Die Kinder der AG haben die Lampen gebastelt, um den Kindern in Syrien zu helfen.

Schülerinnen  und Schüler eines 8er NW-Kurses der UNESCO-Schule Kamp-Lintfort führten einen Naturwissenschaftstag an der Albert-Schweitzer Grundschule in Geldern durch.

Nach einem fest gelegten Zeitplan kamen die einzelnen Klassen bzw. Jahrgänge der ebenfalls zum UNESCO-Netzwerk gehörenden Grundschule zunächst in ihre Bücherei. Dort konnten  sie bei einer kleinen NW-Show über wachsende Schokoküsse, zu Berge stehende Haare, Wasserzaubereien und einiges mehr staunen. Die 8er Schüler beließen es aber nicht beim Staunen, sondern erklärten auch stets das dahinter steckende Phänomen.

Einladung zu M@S, Musical at School„RESET“

Aufführung an der UNESCO-Schule Kamp-Lintfort, Stadthalle

am: Freitag, 14.3.2014 um: 17:00 Uhr



Wir möchten Sie herzlich zur gemeinsamen Veranstaltung der Stahlberg Stiftung und der UNESCO-Schule Kamp-Lintfort einladen.

Rund 100 Schüler des 7-8. Jahrgangs unserer Schule präsentieren ihr Musical. Sie hatten vier Tage Zeit für die Proben und nur ihre Vorkenntnisse aus dem Musikunterricht!

 

Neuigkeiten aus dem Bereich Englisch.

Neuigkeiten aus dem AG-Bereich

Die Kooperation mit dem zdi der Hochschule Rhein-Waal und ihrem FabLab Kamp-Lintfort bietet den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten und Chancen, am technischen Fortschritt und der aktuellen Entwicklung zu partizipieren und “mitzuwachsen”.

Gemeinsam entwickeln das FabLab Kamp-Lintfort und die UNESCO-Schule das Unterrichtsformat “Die Digitale Manufaktur”, das den digitalen Wandel nachhaltig in die schulische Ausbildung integriert. Die Schüler sollen Schritt für Schritt die Prozesskette der digitalen Anfertigung durchlaufen.

Hier berichten wir über Fablab-Aktivitäten unsere Schule

In verschiedenen Jahrgangsstufen finden traditionell Projekte zur Berufswahlvorbereitung statt.

An der UNESCO-Schule wissen wir wie man Feste feiert und wie man feste feiert.

Hier gibt es Neuigkeiten von unserer UNICEF-Gruppe.

Neues rund um die UNESCO-Projekt-Arbeit.

Informationen der Schulleitung!

Hier gibt es neues vom völkerverbindenden ERASMUS-Projekt.

ERASMUS = European Region Action Scheme for the Mobility of University Students

Das ERASMUS Programm ist ein Förderprogramm der Europäischen Union. Durch das Erasmus Programm werden vor allem allgemeine sowie berufliche Bildung, Sport und Jugend gefördert. Das Bildungsprogramm für lebenslanges Lernen besteht bereits seit 30 Jahren und fördert die Mobilität von Studierenden, jungen Erwachsenen, Dozenten und ausländischem Unternehmenspersonal innerhalb 33 Ländern der EU.

Neues aus dem Bereich des Deutschunterrichts.