Entdeckungsreise in unbekannte Höhen / Begrüßung des neuen 5er Jahrganges

Begrüßungsfeier für die neuen Schülerinnen und Schüler der UNESCO-Schule

Donnerstag, 27.6.2019 / Glück-Auf-Halle Kamp-Lintfort / 15 Uhr

 Barbara Sterzenbach begrüßt die neuen UNESCO-Schüler mit dem Chor des 5. Jahrgangs

 

Programm

  • * „Spanisches Begrüßungslied“, Schülerinnen aus Klassen 5 und 9
  • * „Game of Thrones - Theme“, JUMP-Schüler, 6 Jahrgang
  • * „Ich bin bereit“ , Viktoria Linkert * Ansprache des Schulleiters Herrn Rasfeld
  • * „Akrobatik mit dem Trampolin“, Akrobatik-AG
  • * „Lost Boy“, Chantal Wegner
  • * „Tanzchoreografie“, Darstellen und Gestalten 6. Jahrgang
  • * Ansprache der 1. Vorsitzenden der Schulpflegschaft Frau Abel-Nußbaum
  • * „Dancing Queens“, Tanz-AG * „L-Blues 2.0“, L-Boys
  • * Einteilung der neuen Klassen
  • * Wir lernen uns kennen – alle Schüler gehen mit ihren Klassenlehrern in den Klassenraum

Die neuen UNESCO-Schüler warten mit ihren Eltern auf den Beginn der Begrüßungsfeier

 

Schulleiter Jürgen Rasfeld begrüßte bei heißen Temperaturen seine 162 neuen Fünftklässler mit ihren Eltern und Großeltern in der Turnhalle der Schule.

Schulleiter Jürgen Rasfeld begrüßt seine neuen Schülerinnen und Schüler

Er fragte seine Schülerinnen und Schülern: „Und ihr, liebe Kinder, was erwartet euch an der UNESCO- Schule? Ist es euch schon mal aufgefallen? Schule ist ein bisschen wie Bergsteigen. Ausgestattet mit einem Rucksack und einem festen Ziel vor den Augen, klettert man höher und höher, hält sich an Felsvorsprüngen fest, rutscht auch mal ab, benutzt Kletterhilfen und oben angekommen, genießt man den tollen Ausblick. (…) Nachdem ihr einen Teil des Berges souverän erklommen habt, seid ihr nun im ersten Basislager angekommen. Viele neue Mitschüler werdet ihr bekommen. Manche sind schon groß und fast erwachsen. Und ihr stellt euch bestimmt die Frage: Wie haben die es bis in diese Höhe geschafft? (…) Wir alle, die wir Euch demnächst unterrichten, hoffen, dass es für Euch aufregend zugehen wird, dass das Lernen Spaß macht, dass es eine Entdeckungsreise in Unbekanntes sein wird.

Einiges aus den Bereichen Springen, Turnen, Tanzen und Singen möchten wir Ihnen und Euch jetzt bei unserer Begrüßungsfeier präsentieren….“

Los ging es mit einem spanischen Begrüßungslied, eigentlich ein Lied zum Feiern, das zum Singen und Tanzen einlädt. Moderatorin Barbara Sterzenbach: „Und wir feiern ja heute auch etwas. Nämlich eure Einschulung an der UNESCO-Schule. Unterstützt werden die Fünftklässler dabei von Schülern aus der 8 f, vor allem von Phillip Dombrowski am Klavier. Unsere Musiklehrerin Elke Sander hat das Lied einstudiert.“

Schüler des 6. Jahrgangs, die am Jugendmusikprojekt der Schule teilnehmen, präsentierten das Stück „Game of Throne-Theme“. Kiron Karagiovanis am Akkordeon, Finn Brambosch an der Gitarre und André Aldenkott an der Cajon stellten mit ihren Instrumenten ein ganz besonderes Ensemble dar und begeisterten mit ihrer Darbietung das Publikum.

Musikalisch weiter ging mit einer Schülerin aus unserem jetzigen 5. Jahrgang. Viktoria Linkert, zeigte sich ziemlich mutig, da sie ganz allein das Lied 'Ich bin bereit' aus dem Disney Animationsfilm 'Vaiana' eindrucksvoll vorstellte.

Auf keinen Fall fehlen durfte die Akrobatik-AG der Schule. Barbara Sterzenbach: „Die jungen UNESCO-Schülerinnen haben immer nur sehr wenig Zeit zum Üben, da sie sich nur in den Mittagspausen treffen, aber sie haben immer großen Spaß, sich zu bewegen. Vor allem das Minitrampolin hat es ihnen in diesem Jahr angetan. Und es passt ja auch wunderbar in die Sporthalle.“

Akrobatik-Show mit dem Minitrampolin

Die Neuntklässlerin Chantal Wegner hatte sich ein sehr schwieriges Lied ausgesucht, nämlich 'Lost Boy' von Ruth B. Diese musikalische Herausforderung gelang ihr meisterlich und wurde mit viel Applaus bedacht.

Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs haben an der UNESCO-Schule die Möglichkeit, das Fach Darstellen und Gestalten zu belegen. Wer dieses Fach wählt, muss jedes Jahr auch etwas auf der Bühne präsentieren. Das kann aus den Bereichen Tanz, Musik oder Theater sein. Barbara Sterzenbach: „Diese DG – Gruppe hatte nun fast schon ein Schuljahr hinter sich. Im Laufe des Jahres haben sie unter anderem gelernt, wie man auf der Bühne geht, läuft, den Raum erkundet, sich tänzerisch bewegt und mit Seil und Reifen umgehen kann. Das alles haben sie zusammengefügt und nun sehen wir das Ergebnis ihrer Tanzchoreografie.“

Nach den Begrüßungsworten der Schulpflegschaftsvorsitzenden Kim Abel – Nußbaum ging es zum letzten Programmpunkt der kurzweiligen Feier. Die „L-Boys“ spielten ihren Song „L-Blues 2.0“. An der Posaune Noel, am Saxofon Leroy und an der Cajon Lennart. Barbara Sterzenbach: „In diesem Schuljahr wurde das Trio sehr bereichert durch einen äußerst talentierten jungen Pianisten aus dem 5. Jahrgang: Joel Indetzki.“

Anschließend war es dann endlich soweit und es ging los mit den Klassenzuweisungen. Dorothee Lauterbach, Abteilungsleiterin der Klassen 5 bis 7, rief die Kinder klassenweise auf. Zusammen mit ihren beiden neuen Klassenlehrern ging es dann für eine gute halbe Stunde in die zukünftigen Klassenräume, dem neuen Basislager für die nächsten Jahre.

 

 

  

J05
J09
J11
J15
J18
J19
J21
J22
J23
J29
J30
J32
J33
J35
J36
J41
J42
J43
J44
J45
J46
01/21 
start stop bwd fwd

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok