Außergewöhnliche Bewegungsangebote

   Milchparkour macht UNESCO-Schüler fit für den Alltag

Schüler der 5e sammeln Bewegungserfahrungen beim Milchparkour, unterstützt von den Trainern Benny Richter, Sean Lord und Markus Müller (vordere Reihe von links)

Es herrscht reges Treiben in der Sporthalle der Gesamtschule Kamp-Lintfort. Übergroße Milchtüten, Kletterstangen, dicke Matten – diese Sportgeräte sind sonst nicht in der Turnhalle der UNESCO-Schule zu sehen. Der Milchparkour war zu Gast. Die Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW stellte die Geräte zur Verfügung. Angelehnt an die Trendsportart „Parkour” konnten die Schülerinnen und Schüler des fünften Jahrgang ihren Bewegungsdrang ausleben.

Hindernisse in verschiedenen Schwierigkeitsstufen mussten überwunden werden. In der Milchlounge konnten die Schülerinnen und Schüler verbrauchte Energie mit gesunden Milchprodukten wieder auffüllen.

Die didaktische Leiterin Sabine Kliemann hatte die Idee, das außergewöhnliche Bewegungsangebot in die Schule zu holen. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der 8a wurden die Geräte nach Anweisungen von drei ausgebildeten Übungsleitern aufgebaut. Sabine Kliemann: „Der Milchparkour brachte interessante und ungewöhnliche Elemente in unsere Sporthalle. Eine tolle Motivation auch für Kinder mit weniger Bewegungsdrang. In der Milchlounge informierten Mitarbeiter der LV Milch NRW Schüler und Lehrkräfte über die richtige Ernährung im Schulalltag. “

Auch Schulleiter Jürgen Rasfeld äußerte  sich begeistert von dem Bewegungsangebot und den Ernährungstipps für seine Fünftklässler. „Kinder sollen gesund aufwachsen, für den Alltag fit sein und sich wohl fühlen. Die beste Grundlage dafür bieten regelmäßige Bewegung und eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung. Daher fördert das NRW-Landwirtschaftsministerium sinnvollerweise den Milchparkour.“


UNESCO-Schüler des gesamten fünften Jahrgangs können - angelehnt an die Trendsportart „Parkour” - ihren Bewegungsdrang ausleben

Dorothee Lauterbach freute sich als Abteilungsleiterin des 5. Jahrgangs ebenfalls über das Bewegungs-und Ernährungsangebot für ihre Fünftklässler: „Gerade für Kinder auf der weiterführenden Schule ist eine gesunde Ernährung wichtig, um fit für die anstrengenden Tage zu sein. Dabei sollte auf Milch nicht verzichtet werden, denn sie liefert wertvolles Calcium. Aber auch der sportliche Aspekt der Aktion hat mich überzeugt. Kinder, die in diesem Bereich noch Nachholbedarf haben, können hier wertvolle Bewegungserfahrungen sammeln.“

Bilderauswahl (UNESCO-Schule J. Rasfeld)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok