Wunschbaumaktion mit Unterstützung der UNESCO-Schule


UNESCO-Schüler der 7c unterstützen die Wunschbaumaktion der Stadt.

Wie auch in den vergangenen Jahren halfen Schülerinnen und Schüler der UNESCO-Schule beim Einpacken der Weihnachtsgeschenke, die im Rahmen der Wunschbaumaktion der Stadt Kamp-Lintfort gesammelt wurden. Klassenlehrerin Petra Breuker: „Die Schülerinnen und Schüler waren eifrig bei der Sache und ganz begeistert davon, dass sie mithelfen durften, benachteiligten Kindern zum Weihnachtsfest eine Freude zu bereiten.“

Nach dem großen Zuspruch der vergangenen Jahre, richtet sich das Projekt erneut an Kinder bedürftiger Familien.

UNESCO-Schüler der 7c unterstützen die Wunschbaumaktion der Stadt.

Mit der Aktion wollen die Akteure den Blick auf die in Kamp-Lintfort existierende Armut lenken und den betroffenen Kindern einen kleinen materiellen Wunsch erfüllen. Denn die Weihnachtszeit rückt näher und nicht alle Kinder werden ein Geschenk am Weihnachtstag erhalten können.

„Was wäre Weihnachten für Kinder ohne Geschenke?“, fragt Schulleiter Jürgen Rasfeld. Er freut sich über die Unterstützung durch seine Schüler. Vor allem der Gedanke, dass man in seinem direkten Umfeld und vor Ort Gutes tun kann, ist einer der Schlüssel für den seit Jahren währenden Erfolg der Aktion.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok