AGs und Projekte

Neue Aktivitäten der Dart AG der UNESCO-Schule Kamp-Lintfort

Die Schüler Ricoh Handt, Joshua Matheis, Philipp Matheis, Jonas Paul, Robin Weisund Esmagül Ölmez nahmen am 13.12.2015 am „Jugendranglistenturnier in Iserlohn“ des Nordrhein Westfälischen Dart Verbands teil.

Die älteren Schüler gewannen einzelne Spiele und erreichten zum Teil die Endrunde.

Die Schüler der U11 Schulmannschaft erreichten wieder vordere Plätze und konnten weitere Pokale in Empfang nehmen.

Unsere außerunterrichtlichen Angebote

1
2
2 b
3IMG_7267
4
DFB1
FahrRad
image005
LCCI1
P1040674
Spanisch1
01/11 
start stop bwd fwd

An unserer Schule gibt es nicht nur Unterricht. Viele Lehrerinnen und Lehrer sind mit großem Engagement dabei, Angebote zu machen, die über den Unterricht hinausreichen. Diese „außerunterrichtlichen“ Vorhaben erweitern den Horizont der Schülerinnen und Schüler und sind wichtiger Baustein unseres Schullebens. Wir bieten vielfältige zusätzliche Angebote z.B. in den Bereichen BerufsorientierungFremdsprachenMusikKunstSport ...

Eine Übersicht über alle Angebote sehen Sie hier!

 

Sucht-Präventionstage in der UNESCO-Schule

Marcella Gaudino, 8f, berichtet.

Am 16.3. und 17.3.2016 hatten wir, die 8f, die Suchtpräventionstage. An den beiden Tagen haben wir eine Menge über Drogen, Alkohol, Süchte und Alternativen gelernt. 
Wir begannen am Mittwoch, den 16.3, mit dem ersten Kunstprojekt. Wir kamen um 8:30 Uhr in den Kunstraum, sahen die Gruppentische mit Zeitung ausgelegt und darauf ein etwa zwei Schultische großes Packpapier. Ohne richtige Einleitung nahm jede/r Schüler/in einen Becher mit Farbe. An jeder Tischgruppe durfte man aber nur jede Farbe einmal benutzen, zum Beispiel waren an einem Tisch vier Schüler, somit wurden vier verschiedene Farben geholt. Der Auftrag war einfach: Seine Farbe aufs Blatt zu bringen, ohne ein Motiv wirklich zu formen und ohne Befehle von dem Team zu beachten.

Weiterlesen: Sucht-Präventionstage in der UNESCO-Schule

Liesel - Termine

Hier sagen wir Euch, wann was geplant ist.: "Ausbildung von Schülerinnen und Schülern zu Smart Usern" Die digitale Welt ist aus unserem Alltag längst nicht mehr wegzudenken. Moderne Kommunikationstechnologien bieten vielfältige Möglichkeiten, sich auszutauschen und zu informieren, bergen aber auch Gefahren. Aufklärung ist notwendig, um Kinder und Jugendliche für die Risiken zu sensibilisieren, sie davor zu schützen und Sie als Eltern zu informieren.   Informationen zum Projekt Im Rahmen einer mehrtägigen Veranstaltung werden ausgewählte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8/9/10/11 zum Thema „Sexuelle Gewalt mittels digitaler Medien“ ausgebildet. Die (angehenden) Smart User sollen nach ihrer Ausbildung ihr erworbenes Wissen im Schulalltag einbringen, Workshops bzw. Infostände anbieten und als Ansprechpartner für andere SchülerInnen dienen.   ************************************************************************* Informationsveranstaltung beim Frauenarzt   Freitag 13.45Uhr Termin wird bei 5 Anmeldungen vereinbart *************************************************************************

Viel gelernt bei Sucht-Präventionstagen

Die Schüler der neunten Jahrgangsstufe haben im Ramen der Suchtprävention eine intensive Woche erlebt; Alina Ismaili aus der Klasse 9c berichtet über die Projetkttage: „Am 20.9.2010 begann für uns eine Projektwoche über die Gefahren von Drogen, auch hinsichtlich juristischer Aspekte. Der Polizeibeamte Herr Kootz-Landers hat mit uns über Drogen gesprochen, wie gefährlich diese sind und ob man sie in Deutschland überhaupt besitzen darf. Danach hat er mit uns ein Quiz gespielt, bei dem wir unser Wissen über die Rechtslage bei Besitz und Handel von Drogen zeigen konnten. Es war sehr informativ, ich finde, dass ich jetzt mehr weiß als zuvor.

Weiterlesen: Viel gelernt bei Sucht-Präventionstagen

Unsere Stimmen

„Ich fand den Besuch beim Frauenarzt gut. Wir durften auf dem Untersuchungsstuhl sitzen und Dr. Everaert hat uns unsere Fragen beantwortet. Einige Räume konnte er uns nicht mehr zeigen, die ich gerne noch gesehen hätte. Aber sonst war es richtig gut. Wir durften sogar einen Ultraschall machen. Ich würde es auf jeden Fall weiter empfehlen.“

Weiterlesen: Unsere Stimmen

SKI-Lehrwoche 2011

Laura, Lena, Juliane

1.Tag

Nach einer langen aber staufreien und unkomplizierten Busfahrt, wurden die Zimmer in der Pension „Tirol“ bezogen. Um 13 Uhr, nachdem sich alle in ihren Zimmern eingelebt hatten, gab es Spaghetti Bolognese für alle. Dann fuhren wir mit dem Skibus zum Klausberg. Als wir dort unsere Skier und Snowboards ausgeliehen hatten, ging es zum Einfahren auf den Übungshang, wo wir in Gruppen eingeteilt wurden. Nach einem anstrengendem Tag fielen abends alle müde ins Bett.

Weiterlesen: SKI-Lehrwoche 2011

SoKo Ehrenamt auf Erfolgskurs

Die Arbeitsgemeinschaft „SoKo Ehrenamt“, So Ko steht für soziale Kompetenz, wurde von Lehrerin Ute Friesen im Schuljahr 2007/08 ins Leben gerufen.  Ziel der Arbeitsgemeinschaft (AG) ist es, Schülerinnen und Schüler in ihrer Freizeit zu ehrenamtlichen Tätigkeiten zu motivieren und damit einen Beitrag zum Gemeinwohl zu liefern. So sollen die Schüler einmal wöchentlich mindestens eine Stunde ehrenamtlich tätig sein.

 

Weiterlesen: SoKo Ehrenamt auf Erfolgskurs

Was ist LIESEL ... Wie funktioniert LIESEL...Ansprechpartner..

Was ist LIESEL? "Liesel", das ist ein Projekt, das in Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Kamp Lintfort und der UNESCO Schule durchgeführt wird. Es betrifft Mädchen und Jungen, die Hilfe und Beratung im Bereich Lebensplanung, insbesondere Sexualität und Freundschaften, brauchen oder sich einfach nur informieren wollen.     Wie funktioniert LIESEL? Im 6. Jahrgang und in den ersten beiden Projektjahren auch im 8. Jahrgang werden die Bedürfnisse der Jugendlichen mittels eines Fragebogens ermittelt. Hieraus ergeben sich Themen, zu denen Informationsnachmittage im Haus der Familie stattfinden. Referenten stehen themenbezogen zur Verfügung (siehe Kooperationspartner). Die Nachmittage werden per Aushang in der Schule publiziert und die SchülerInnen melden sich bei Frau Kaiser-Gülicher an.   Die Ansprechpartner für das Projekt LIESEL in unserer Schule sind:Frau Kaiser-Gülicher und Herr Dominik Schütz Raum A 104 02842/33670 Sprechzeiten: Dienstag, 13.30 Uhr – 14.15 Uhr und nach Vereinbarung Emailadresse:l i e s e l @ u s k l . de  Kooperationspartner: Um kompetent zu allen Themen rund um 'LIESEL ' beraten zu können kooperieren wir u.a.: Hebammen, Frauenärzte, Jugendamt, AWO, Sexualberatung, Arbeitskreis sex. Missbrauch Streetworkern 

Lucarnos Insel - Hörspiel der UNICEF-AG

Im 2.Halbjahr des Schuljahres 2016/17 hat die UNICEF-Ag unter der Leitung von Frau König und Herrn Wunderlich, zusammen mit Herrn Pasieka (gefördert durch das Projekt "Kultur und Schule") das Hörspiel Lucarnos Insel aufgenommen.


„Lucarnos Insel“ ist eine Geschichte über die Kinderrechte, produziert
als Zeichentrickfilm von UNICEF.
Kinder müssen aus ihrem Heimatland fliehen – es ist Krieg.
Dabei werden sie von ihren Eltern getrennt. Auf einer Insel werden die Kinder
nach einigen Anfangsschwierigkeiten gut versorgt und am Ende sind Kinder und
Eltern wieder vereint.
Die UNICEF-AG unter der Leitung von Petra König und Sven Wunderlich
hat diese Geschichte neu interpretiert und mit Herrn Pasieka als Hörspiel
aufgenommen.
Herr Pasieka ist freiberuflich in verschiedenen Bereichen der Medienbranche
tätig. Im Rahmen des Programms „Kultur und Schule“ arbeitet Herr Pasieka
an unserer Schule im AG-Bereich.
Hören Sie nun das Hörspiel und sehen Sie dazu passende kleine Szenen, bei
denen Herr Mrosek Regie führte.

Das Ergebnis kann man hier hören und auch

 

Aufnahmen von der Arbeit hier sehen-> .