3. Strukturelemente „Unterricht“ und „Schulleben“

Die Strukturelemente „Unterricht“ und „Schulleben“ haben sich als geeignet erwiesen, die pädagogischen, fachlichen, administrativen und bildungspolitischen Innovationen in das bestehende Konzept zu integrieren. Das Bekenntnis zu den Zielen der UNESCO ist als Erziehungsauftrag formuliert.

 

Schule ist Ort des Lernens                 – Unterricht

Schule ist Ort des Lernens                 – Schulleben

  1. Öffnung von Schule – außerschulische Lernorte
  2. Öffnung von Schule – Wir leben und feiern zusammen
  3. Öffnung von Schule – Schule und Gemeinwesen

 

 

 

3.1 Schule ist Ort des Lernens – Unterricht

 

Unterricht wird erteilt auf der Grundlage von Richtlinien und Lehrplänen unter Beachtung der entsprechenden Einzelerlasse. Für Schülerinnen und Schülern, Lehrkräfte und Eltern hat Unterricht die zentrale Bedeutung im Schulleben. In Unterricht zeigen sich die vielfältigen fachlichen Ausrichtungen, das Ineinandergreifen von überfachlichen Zielsetzungen und die Wirksamkeit des pädagogischen Konsenses.

 

3.2 Schule ist Ort des Lernens – Schulleben

 

  1. Öffnung von Schule – außerschulische Lernorte

Die Gesamtschule Kamp-Lintfort ist eine Ganztagsschule mit Angeboten im Mittags- und Nachmittagsbereich. In Unterricht und Ganztag nutzt sie zahlreiche außerschulische Lernorte und fördert internationale Begegnungen. Sie öffnet sich der Berufs- und Arbeitswelt und bezieht außerschulische Experten in ihr Beratungsangebot ein. Diese Öffnung von Schule gibt den Schülerinnen und Schülern vielfältige Handlungs- und Lernfelder für ein soziales Miteinander in gegenseitigem Respekt.

  1. Öffnung von Schule – Wir leben und feiern zusammen

Die Gesamtschule Kamp-Lintfort ist offen für Besucher im Unterricht, im Ganztag und in allen Bereichen des Schullebens. Im Rahmen von Festen und öffentlichen Veranstaltungen präsentieren Schülerinnen und Schülern ausgewählte Ergebnisse ihrer unterrichtlichen Arbeit. Schulische Standards sind transparent für alle Interessierten.

  1. Öffnung von Schule – Schule und Gemeinwesen

Die Gesamtschule Kamp-Lintfort nutzt alle Vorhaben und Ereignisse des Schullebens, um die Verbundenheit des Einzelnen mit der Gemeinschaft einsichtig zu machen. Als UNESCO-Projekt-Schule nehmen wir Themen wie „Umweltbildung“ und „Eine Welt“ als besondere Verpflichtung an. Wir führen die UNESCO-Projekttage durch.

Bezogen auf das Individuum werden Kompetenzen wie Selbstbewusstsein, eigenes Rollenverständnis, Durchhaltevermögen, Freude an der geleisteten Arbeit und Präsentationssicherheit nachhaltig entwickelt. Für die Allgemeinheit übernehmen wir Verantwortung für die Pflege der Schul-Räumlichkeiten, für die Beachtung der Schul-Regeln, für den Sinn für Teamgeist und für die Beherrschung der grundlegenden zivilen Umgangsformen.